Neues

BUCHTIPP:
Delir: Ein häufiges Syndrom in Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung

Delir: Ein häufiges Syndrom im Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung
Mehr Infos
hier...

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner
Mehr Infos
hier...
 

3. Gemeinsamer Fachtag Geriatrie


 
3. Gemeinsamer Fachtag Geriatrie
Mittwoch, 21. Oktober 2015 
 

 

Geriatrie von Kopf bis Fuß
"Herz und Lunge"

Haus des Gastes, Bad Urach

3. Gemeinsamer Fachtag Geriatrie

    

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

anlässlich unseres dritten gemeinsamen Fachtages möchten wir Ihnen dieses Jahr wiederum interessante Vorträge zu aktuellen Themen und unserem diesjährigen Schwerpunkt "Herz und Lunge" bieten. Kardiopulmonale Erkrankungen nehmen im Alter deutlich zu, sind mit erheblicher Beeinträchtigung der Lebensqualität verbunden und führen zu einem höheren Sterberisiko.

 

Die Fortschritte der Medizin haben dazu geführt, dass auch ältere Patienten von modernen Behandlungskonzepten profitieren. Andererseits sind jedoch Multimorbidität und funktionelle Defizite zu beachten, um den oft hochbetagten Patienten keine inadäquate Therapie zuzumuten

 

Begleitend möchten wir Sie über die Neuauflage des "Geriatriekonzeptes Baden-Württemberg" informieren, das mit neuen Aufgaben für die Akteure sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich aufwartet. Ebenso ist es uns ein Anliegen, Ihnen das Projekt "Demenzsensible Versorgung in den Reutlinger Kreiskliniken" vorzustellen.

 

Abschließend wollen wir den Tag humoristisch ausklingen lassen und Sie auf diese Weise positiv gestimmt in Ihren Arbeitsalltag verabschieden.

 

Dr. med. Klaus Wild, Leitender Arzt Altersmedizin Kreiskliniken RT

Dr. med. Johannes Theil, Chefarzt Geriatrische Abteilung Fachkliniken Hohenurach

   

 


Programm:

 

08.30 Uhr     

Registrierung

     
9.00 Uhr     

Begrüßung und Eröffnung
Elmar Rebmann Bürgermeister Stadt Bad Urach

Norbert Finke Vorsitzender Geschäftsführer Kreiskliniken Reutlingen GmbH

Uli Wüstner Geschäftsführer Fachkliniken Hohenurach (FKHU)

     
9.20 Uhr      "Alter ist Herzenssache"
Vom Vorhofflimmern bis zur Herzinsuffizienz
Dr. med. Benjamin Schempf, Facharzt Kardiologie Medizinische Klinik II Kreiskliniken Reutlingen
     
10.10 Uhr      Kaffeepause
     
10.45 Uhr     

"Wenn das Atmen zur Last wird"

Erkrankungen aus der Sicht des Lungenfacharztes
Dr. med. Joachim Weber, Chefarzt Medizinische Klinik III, Ermstalklinik Bad Urach

     
11.45 Uhr      "Wir machen den (Atem-) Weg frei"
Behandlungsmöglichkeiten aus der Sicht des Therapeuten
Hilmar Habermehl, Atmungstherapeut DGP Kreiskliniken Reutlingen
     
12.30 Uhr      Mittagspause
     
13.45 Uhr      "Quo vadis Geriatrie?" Das Geriatriekonzept 2014 des Landes Baden-Württemberg
Dr. med. Michael Jamour, Chefarzt Rehabilitationsklinik Ehingen 2. Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Geriatrie in Baden-Württemberg
     
14.45 Uhr      "Wir stellen DiRK vor" Demenzsensible Versorgung in den Reutlinger Kreiskliniken
Dr. rer. cur. Dr. Sabine Proksch Pflegedirektorin der Kreiskliniken Reutlingen
     
15.45 Uhr      "Wer zuletzt lacht…"
Hans-Martin Bauer, Diplom Sozialpädagoge Therapeutischer Clown, Lachyogatrainer

   

 

     

Veranstalter:

Geriatrischer Schwerpunkt für den Landkreis Reutlingen und Fachklinken Hohenurach

 

Veranstaltungsort:

Haus des Gastes Bad Urach
Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach

 

Anreise mit der Bahn:
Haltestelle Bad Urach "Wasserfall" / 7 Gehminuten

 

Teilnahmegebühren:
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei!
Kosten für Mittagessen: (Buffet im "Hotel Graf Eberhard" zu 14,00 €) und Getränke sind selbst zu tragen.

 

Anmeldung zum Buffet bis 14.10.2015 erforderlich an:
Ermstalklinik Bad Urach
Stuttgarter Straße 100
72574 Bad Urach
Fon: 07125 - 159-182 (nachmittags)
Fax: 07125 - 159-189
E -Mail: rapp_e@klin-rt.de
Kennwort: Fachtag 2015

 

 

Den Flyer finden Sie hier »»»

 


 

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:

 

Sponsoren

 


 

Ferner danken wir für ihre Unterstützung:

 

Sponsoren

 

 

 
« « zurück « « nach oben » »