Neues

BUCHTIPP:
Delir: Ein häufiges Syndrom in Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung

Delir: Ein häufiges Syndrom im Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung
Mehr Infos
hier...

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner
Mehr Infos
hier...
 

Universitätsklinikum Tübingen


23. Gerontopsychiatrische Arbeitstagung des Geriatrischen Zentrums am UKT
Menschen mit Demenzerkrankungen in der Akutklinik    

 

im Alois-Alzheimer-Auditorium der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Mittwoch, 03. Juli 2013
15.15 - 19.15 Uhr
  

    

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die 23. Gerontopsychiatrische Arbeitstagung widmet sich der stationären Versorgung von Menschen mit Demenz in den Akutkliniken. Aufgrund der demographischen Veränderung werden zunehmend Menschen mit Demenzerkrankungen zum Beispiel im Rahmen von Infekten, chirurgischen Interventionen oder Unfällen in die Akutklinik eingewiesen und behandelt. Hier stellen sich zahlreiche Herausforderungen für alle Beteiligten, weil die Abläufe mit kurzen Verweilzeiten in Akutkliniken auf kooperative und orientierte Menschen optimiert wurden.

Zunächst wird Prof. Dr. W. Hewer die klinischen Erscheinungsformen der Demenz bzw. der akuten Verwirrtheit (Delir), die häufig zusätzlich auftritt, informieren. Danach werden erfahrene Ärzte geriatrische, neurochirurgische und intensivmedizinische Aspekte beisteuern. Auf den Stationen sind die Pflegekräfte mit der Versorgung der Demenzkranken vor Ort befasst und werden über den Umgang aus der pflegerischen Perspektive berichten.

Nach einer kurzen musikalischen Untermalung und kulinarischen Stärkung werden acht Workshops angeboten, in denen sich kleine Gruppen praxisnah über eine bessere Versorgung der Menschen mit Demenz aber auch über Screening-Instrumente zur Delirerkennung austauschen können. Die Workshops (WS) 1-3 sind kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich. Da jeder WS zwei Mal stattfinden wird, ist der Besuch von zwei Workshops möglich.

Wir freuen uns herzlich auf Ihr Kommen und auf den regen Austausch.

 

Mit freundlichen Grüßen
 

Prof. Dr. A. J. Fallgatter
Prof. Dr. G. W. Eschweiler

   
Programm:

 

15.15 Uhr     

Begrüßung
Prof. Dr. A. J. Fallgatter, UK Tübingen

     
Verwirrtheit in der Klinik
 
     
15.20 Uhr      Klinische Aspekte von Delir und Demenz
Prof. Dr. W. Hewer, Vinzenz von Paul Hospital, Rottweil.
     
15.40 Uhr     

Differentialdiagnose des Delirs und dementieller Prozesse
OA PD Dr. B. Will, Neurochirurgie, UK Tübingen

     
16.00 Uhr      Delir aus ansthesiologischer Sicht
Dr. G. Straten, Anästhesie, UK Tübingen
     
16.20 Uhr      Die Demenz aus geriatrischer Perspektive:
Stationäre Versorgung, ethische und rechtliche Aspekte

Dr. J.-M. Hahn, Chefarzt Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus, Tübingen
     
16.40 Uhr      Die pflegerische Perspektive
Frau Regina Michaletz-Stolz, Krankenschwester, Pflegewissenschaftlerin (M.A.), UK Tübingen
     
17.05 Uhr      Pause mit musikalischem Zwischenspiel
Herr P. Weiß (Akkordeon), Tübingen
     

   


 

WORKSHOP (17.30-18.15 und 18.30-19.15 Uhr)

 

1)     

"Menschen mit Demenz im Krankenhaus – Fiasko oder Chance aus der Betroffenenund Angehörigenperspektive?"
Frau S. Kern, Geschäftsführerin Alzheimer Gesellschaft B.W. e.V,
Dipl.-Psych. C. Braun, Beratungsstelle für ältere Menschen e.V. Tübingen

     
2)     

"Wir beraten und begleiten Sie" – die Perspektive der klinischen Sozialarbeit
Dipl.-Sozialpäd. S. Strecker, M.A., UK Tübingen

     
3)     

Milieu-Therapie-Umsetzung auf einer gerontopsychiatrischen Station
OA Dr. F. Metzger, UK Tübingen,
M. von Grambusch, Fachkrankenpflegerin St.10, UK Tübingen

     
WS 4 bis 7 nur für Fachkräfte
 
     
4)      Verwirrt nicht die Verwirrten!
Pflege von Menschen mit Demenz im Krankenhaus.
U. Junginger, Fachkrankenpfleger St.10, UK Tübingen
     
5)     

Die Geriatrisch-Internistische Station für akut erkrankte Demenzpatienten (GISAD)
OÄ Dr. T. Zieschang, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS, Heidelberg

     
6)      "Gerontopsychiatrischer Liaisondienst in der Pflege - Warum? Was? Wie?"
M. Weber, M.A. (Pflegewissenschaft), PDL,
E. Kammholz, Stationsleitung Pflege St. 10, UK Tübingen
     
7)      Screeninginstrumente für Delir und Demenz
Prof. Dr. W. Hewer, Vinzenz von Paul Hospital, Rottweil,
Prof. Dr. G.W. Eschweiler, UK Tübingen
     

   


 

CME-Punkte sind bei der LAEK B.-W. beantragt

     

Anmeldung

 

Unkostenbeitrag 20 €.
Für Schüler und Studenten 10 € (inkl. Kaffeepause).
Für Mitarbeiter des UKT und des GZ ist die Teilnahme kostenfrei.


Zahlung bei Anmeldung per Verrechnungsscheck oder auf
Kto: 170 02 06, KSK Tübingen, BLZ 641 500 20.

 

Mit der Zahlung gilt die Teilnahme als bestätigt.
Anmeldeschluss 01.07.2013,
Einteilung in Workshops nach Eingang der Anmeldung.

Jeder kann an zwei Workshops teilnehmen.

 

Die Workshops 1-3 sind für die interessierte Öffentlichkeit kostenlos.


 

Fr Rckfragen wenden Sie sich bitte an:
                 Frau Dipl.-Sozialpädagogin
Silke Strecker, M.A.
Universitätsklinikum Tübingen
Calwer Str. 14
72076 Tübingen
Tel. 07071/29-8 65 28
Fax 07071/29-46 28
silke.strecker@med.uni-tuebingen.de
Telefax 08221 / 96-28125

       

Die Anmeldung und den Flyer zum Download finden Sie hier »»»

 

  

 

 
« « zurück « « nach oben » »