Neues

BUCHTIPP:
Delir: Ein häufiges Syndrom in Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung

Delir: Ein häufiges Syndrom im Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung
Mehr Infos
hier...

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner
Mehr Infos
hier...
 

19. Gerontopsychiatrische Arbeitstagung


20. Landesgeriatrietag

   Geriatrisches Zentrum
am
Universittsklinikum
Tübingen / Kupferbau

Mittwoch, 28. September 2011
  

    

20. Landesgeriatrietag

 


Sehr geehrte Teilnehmer des Landesgeriatrietages,
liebe Kolleginnen und Kollegen in der Altersmedizin,

  
es ist uns eine große Freude Sie zum 20. Landesgeriatrietag in Tübingen, dem geographischen Herzen Baden-Württembergs, einladen zu dürfen. In diesem Jahr erwarten wir die Grußworte von Herrn Ministerialdirektor Jürgen Lämmle, Amtschef im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren zum aktuellen Landeskonzept für die Geriatrie in Baden-Württemberg. Wir haben der Tradition folgend den Vormittag den gesundheitspolitischen Entwicklungen in Baden-Württemberg gewidmet.

Ab Mittag gehen wir neue Wege und werden fünf parallele Diskussionsrunden mit kurzen Expertenreferaten anbieten. Interessierte Schulabgänger, Pflegeschüler und Studenten werden in der Podiumsdiskussion zu den Berufsbildern in der Altersmedizin erwartet.

Die Altersmedizin spannt den Bogen von Medizintechnologie bis zur Palliativmedizin. Die interessierte Öffentlichkeit ist deshalb zu den Themen "Gesundes und selbstbestimmtes Altern unter dem Einschluss moderner Hilfsmittel" sowie zur "Selbstbestimmung am Lebensende" eingeladen.

Für die Fachkräfte in der Geriatrie werden zwei Foren geboten: Zum "Erhalt der Leidenschaft im Beruf", und ein "Update zu neurologischen und psychischen Erkrankungen im Alter".

Wir hoffen Ihnen als Fachkraft, potentiellem Nachwuchs und/ oder interessiertem Landesbürger die Vielfalt in der Altersmedizin und Pflege präsentieren zu können. Willkommen in Tübingen!
 

Prof. Dr. G. W. Eschweiler
Prof. Dr. M. Bamberg

   
Programm:

 

Begrung und Erffnung
  

09:00 Uhr      Registrierung und Frühstück
     
09:45 Uhr      Eröffnung
Prof. Dr. G. W. Eschweiler, GZ Tübingen
     
09:50 Uhr      Begrüßung
Prof. Dr. A. Fallgatter, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen
     
09:55 Uhr      Begrüßung
Oberbürgermeister B. Palmer, Stadt Tübingen
     
10:05 Uhr      Begrüßung
Professor Dr. M. Bamberg, Ärztlicher Direktor, Universitätsklinikum Tübingen (UKT)
     
10:15 Uhr      Musik I
     
10:20 Uhr      Grußworte
Ministerialdirektor J. Lämmle, Amtschef im Ministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
     
10:35 Uhr      Position der LAG - Vorsitzenden
Dr. B. Metz, GZ Karlsruhe
>> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
     
10:55 Uhr      Musik II
     
11:05 Uhr      Kurze Pause
     
11:20 Uhr      Position der Krankenkassen
A. Vogt, Landesvertretung der TKK Stuttgart
     
11:40 Uhr      Position des Landesseniorenrates
R. Sing, Stuttgart
>> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
     
12:00 Uhr      Geriatrie im Spannungsfeld von Ethik und Wirtschaftlichkeit
Prof. Dr. Dr. h. c. O. Höffe, Universität Tübingen
     
12:45 Uhr      Mittagspause und Informationsstände
     
13:50 Uhr      5 parallele Diskussionsrunden A
     
15:10 Uhr      Pause und Musik
     
15:30 Uhr      5 parallele Diskussionsrunden B
     
16:50 Uhr      Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr. G. W. Eschweiler
     
17:00 Uhr      Ende
     

   


 

I Selbstbestimmung am Lebensende

A 13:50-15.10 Palliative Geriatrie
Moderation: Prof. Dr. P. Oster, GZ Heidelberg

  • Wer ist ein geriatrischer Palliativpatient?
    Dr. E. Mörike, Tübingen
  • Wie alte Menschen sterben möchten.
    Dr. J. Jakob, Tübingen
  • Krisenintervention bei palliativgeriatrischen Patienten - ein Projekt.
    Dr. J-M. Hahn, Tübingen
    >> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
  • Die ethische Fallbesprechung
    Dr. K. Wild, Leitender Arzt Zentrum für Altersmedizin Kreisklinik Reutlingen
  • Palliative Praxis- ein Kursangebot.
    T. Frank, Krankenschwester, Tübingen
  • Ambulanter Hospizdienst zur Begleitung alter Menschen.
    Ulrike Stöhrer, Tübingen
  • Erste Erfahrungen der SAPV in Pflegeheimen.
    R. Haupert, Krankenschwester, Tübingen


 

Podiumsdiskussion (öffentlich)

 

B 15.30-16.50 Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht:
HInweise der...

  • Ärzte Dr. J-M. Hahn, Tübingen (Moderation)
  • Patientenfürsprecher Herr P. Haeusser, Tübingen
  • Juristen Prof. Dr. G. Sandberger, Tübingen
    >> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
  • Stadtseniorenräte Dr. U. Liebe-Harkort, Tübingen
  • Sozialarbeiter Frau Dipl.-Sozpäd. H. Zonaras, Tübingen

II Gesundes und selbstbestimmtes Altern
 

A 13.50-15.10 Technologische Unterstützung im Alter
(Ambient Assisted Living: AAL):

Chancen aus Sicht der…

  • …Altersmedizin Prof. Dr. G. W. Eschweiler GZ (Moderation)
  • …Sozialpolitik Dr. P. Messmer, Sozialministerium Stuttgart
  • …politischen Ökonomie Prof. Dr. D. Buhr, Universität Tübingen
  • …Technologieentwickler Dr. B. Graf, IPA Stuttgart
  • …Potentiellen Anwender G. Schwarz, Alzheimer – Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft in Stuttgart sowie H.-J. Stiller, Kreisseniorenrat Tübingen
  • …regionalen Unternehmer L. Christiansen, IHK Reutlingen-Tübingen

 

B 15.30-16.50 Prävention und Rehabilitation

Dr. M. Jamour, LAG Rehabilitation, Ehingen (Moderation)

  • Die Prävention neurodegenerativer und vaskulärer Erkrankungen, Prof. Dr. Ch. Laske, UKT
  • Gesunde Ernährung im Alter, Prof. Dr. A. Fritsche, UKT
  • Aktive Gesundheitsförderung im Alter, Dr. M. Hahn, GS Schorndorf
  • GeriFit-Therapiekonzept in der geriatrischen Rehabiltation, Dr. W. Hageloch und Frau S.Tellini, Ergotherapeutin, Bad Sebastiansweiler
    >> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)

III Berufe in der Altersmedizin
 

A 13.50-15.10 Berufsbilder:
Wie werde ich ein(e)…

  • ...Geriater(in)? Dr. J. Kuprion, Med. Klinik IV, UKT (Moderation)
  • …Krankenpfleger(in)? J. Luntz, Pflegedirektorin UKT
  • …Altenpfleger(in)? U. Bacher, Tübingen
  • …Arzt und Geriatrieprofessor(in)? N.N., Med. Fakultät Tübingen
  • …Ergotherapeut(in)? Dr. P. Koczy, Therapieleitung Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart
    >> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
  • …Sozialarbeiter(in) und Sozialpädagoge/in? Dipl.-Pädagogin B. Langlois, Villingen-Schwenningen


 

Podiumsdiskussion (Fachauditorium)

 

B 15.30-16.50 Die Zukunft der stationären Versorgung älterer Menschen:
Die Perspektive der/des…

  • …Geriatrie, Dr. H. Ehrle-Anhalt, Geriatrischer Schwerpunkt Mühlheim (Moderation)
  • …Sozialministeriums, Dr. A. Marg, Referatsleiter Stuttgart
  • …Krankenkassen, H. Kies, Geschäftsführer der AOK Neckar - Alb
  • …Krankenhausleitung, H. Diemer, Stellv. Kaufmännischer Direktor UKT, Tübingen
  • …Altenpflege, M. Kaufmann, Altenhilfe Tübingen
  • …Sozialen Arbeit, Dipl.- Sozialpäd. A. Orians, UKT

IV Zum Erhalt der Leidenschaft im Beruf
 

A 13.50-15.10 Burnout-Prävention bei Tätigen in der Altersmedizin und Pflege:
Denkanstösse von …

  • …Ärzten Dr. A. Friedl, GZ Stuttgart (Moderation)
  • …Personalräten, A. Hauser, UKT
  • …Psychotherapeuten, Prof. Dr. B. Wild, Tübingen
  • …Personalentwicklern, Dipl.-Betriebswirt J. Seidel, Personalleitung UKT
  • …Altenpflegern, Frau A. Krohmer,Tübingen

 

B 15.30-16.50 Wie erhalte ich Arbeitszufriedenheit und Resilienz?

PD Dr. Burkhard GZ Mannheim (Moderation)

Mit Hilfe von…

  • …Akzeptanz, Dipl.-Psych. Dr. S. Wekenmann, UKT
  • …Selbstmanagement, Henning Eckert, UKT
  • …Achtsamkeit, B. Autenrieth-Sailer, UKT
  • ...Unterstützung von pflegenden Angehörigen, Dipl.-Psych. Dr. K. Pfeiffer, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

V Psychische und neurologische Syndrome bei Älteren
 

A 13.50-15.10 Update zu Bewegungsstörungen und Delir
Prof. Dr. M. Hüll, GZ Freiburg (Moderation)

  • Sturz bei Parkinson, PD Dr. W. Maetzler, UKT
  • Therapie bei fortgeschrittener Parkinson-Krankheit, Prof. Dr. R. Krüger, UKT
  • Update zur Physiotherapie, T. Schumacher Therapiezentrum, UKT
  • Perioperative Delirbegleitung, Frau Dr. S. Gurlit, Münster

B 15.30-16.50 Update zu Demenz und Depression
Prof. Dr. A. Fallgatter, UKT (Moderation)

  • Demenz oder Depression? Prof. G. W. Eschweiler, GZ Tü.
  • Frühdiagnostik neurodegenerativer Erkrankungen, Prof. Dr. T. Gasser, UKT und DZNE, Tübingen
  • Stärkung der Angehörigen, S. Kern, Alzheimer- Gesellschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
    >> Vortrag... (PDF) (Zugang erforderlich!)
  • Therapieoptionen bei Demenz, Dr. F. Metzger, GZ Tübingen


 

Bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg wurden beantragt.

     

Besuchen Sie bitte unsere zahlreichen Informationsstände von Sponsoren und weiteren Ausstellern.

Wir danken dem Sozialministerium Baden-Württemberg und den Firmen Mundipharma, Merz, Brillinger für ihre finanzielle Unterstützung.

     

Anmeldung und Anfahrt

 

Fr Rckfragen wenden Sie sich bitte an:
                 Frau M. Kaiser,
Sekretariat der Geschftsstelle des Geriatrischen Zentrums
am Universitätsklinikum Tübingen
Calwerstr. 14, 72076 Tbingen
Telefon 0 70 71 / 29 8 7517
Fax 0 70 71 / 29 46 28
marina.kaiser@med.uni-tuebingen.de

       

Die Anmeldung und den Flyer zum Download finden Sie hier »»»

 

So finden Sie uns:
   
ffentlichen Verkehrsmittel:       Hauptbahnhof Tbingen vom gegenberliegenden Busbahnhof aus mit der Linie 5: Haltestelle Innenstadtkliniken
Linien 13, 18, 19: Haltestelle Rmelinstr.
       

Anfahrt mit dem Auto:

      Bitte der Beschilderung Zentrum, Univ.-Kliniken folgen. '
Parken: Parkhaus Knig oder P3 Talkliniken
       

 

  

 

 
« « zurück « « nach oben » »