Neues

BUCHTIPP:
Delir: Ein häufiges Syndrom in Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung

Delir: Ein häufiges Syndrom im Alter - eine interdisziplinäre Herausforderung
Mehr Infos
hier...

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner

Akute Verwirrtheit - Delir im Alter. Praxishandbuch für Pflegende und Mediziner
Mehr Infos
hier...
 

Geriatrische Patienten

Definition: Geriatrische Patienten

  • sind in der Regel über 60 Jahre alt
  • weisen meistens als Folge einer Multimorbidität (= Vorliegen mehrerer akuter oder chronischer Erkrankungen gleichzeitig) alltagsrelevante Behinderungen auf, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen
  • haben einen Bedarf an Behandlung, Hilfe und/oder Beratung zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Selbständigkeit und sozialen Kompetenz
  • bedürfen rehabilitativer Maßnahmen, welche vom Rehabilitationspotential und den individuellen Zielsetzungen abhängig sind

Es sind vor allem die großen geriatrischen Syndrome bei Diagnostik und Therapie geriatrischer Patienten von Bedeutung:

  • Immobilität
  • Instabilität / Stürze -
  • Inkontinenz
  • Intellektueller Abbau / Demenz

Weitere Problembereiche sind

  • sensorische Störungen
  • Mangelernährung
  • Behandlung mit zahlreichen Medikamenten
  • Depression

Typische Krankheitsbilder geriatrischer Patienten sind z.B.:

  • Schlaganfall
  • Demenzerkrankungen
  • operativ versorgte Frakturen (v.a. Oberschenkelhalsfrakturen) und Gelenkschäden
  • diabetische Spätschäden
  • Psychiatrische Erkrankungen (z.B. Depressionen)
  • schwere Akuterkrankungen mit verzögerter Rekonvaleszenz

Geriatrisches Konsil

 

 
  « « nach oben » »